Jahreshauptversammlung

Am Freitag, 02.07.2021 findet um 19 Uhr unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im Festschopf "Am Gummenwald" statt.

Hierzu sind alle Mitglieder, Förderer und Gönner des Vereins herzlich eingeladen. 

 

Tagesordnung:

1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden

3. Totenehrung

4. Tätigkeitsbericht Schriftführerin

5. Bericht des Kassiers

6. Bericht der Kassenprüfer und Wahl der neuen Kassenprüfer 

7. Neuaufnahmen

8. Wahl des Gesamtvorstands

9. Ehrungen

10. Grußworte

11. Sonstiges, Wünsche, Anträge, Aktuelles

 

Die Versammlung wird unter den aktuell gültigen CoronaVO Bedingungen durchgeführt. 

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

 

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen! 

Geplant ist, die Versammlung im Freien auf dem Vorplatz des "Gummenwalds" abzuhalten. Entsprechend ist hier, gem. der aktuellen CoronaVO Baden-Württemberg (VO), kein Hygienekonzept notwendig. Selbstverständlich werden wir durch entsprechende Außenbestuhlung darauf achten, dass der notwendige Mindestabstand eingehalten wird. Auch beim Zugang zum Veranstaltungsgelände ist auf den Mindestabstand zu achten. Auf Grund der vergangenen Sitzungen gehe ich von einer maximalen Teilnehmerzahl von 30 Personen aus. Die Kontaktdaten der Teilnehmer werden durch die obligatorische Teilnehmerliste erfasst. Grundsätzlich sind alle Anwesenden persönlich bekannt.

 

 

Sollte es auf Grund der Witterungsverhältnisse so sein, dass wir in das Gebäude verlegen müssen, ist m. E. auch kein Hygienekonzept notwendig, da es sich bei der Versammlung um eine satzungsgemäß notwendige Gremiensitzung einer juristischen Person des Privatrechts nach § 11 Abs. 2 Nr. 1 VO handelt. Diese Tatsache habe ich der Gemeinde Buchenbach so mitgeteilt. Sollte die Gemeinde zu einer anderen Einschätzung kommen, füge ich vorsorglich ein Hygienekonzept bei.

Hygienkonzept

Zur Jahreshauptversammlung der Narrengilde Rot-Blau Höllental e.V.

Veranstaltungsort: Festschopf „Am Gummenwald“ in Buchenbach-Unteribental

 

Die aktuell gültige CoronaVO der Landes Baden-Württemberg verlangt ein Hygienekonzept, dass hiermit bekannt gegeben wird und für die Veranstaltung am 02.07.2021 bindend und einzuhalten ist.

Ziel ist es, die Übertragung von Krankheiten durch nachstehende Vorsorgemaßnahmen und die Einhaltung von Hygieneregeln zu vermeiden.

 

Allgemeine Verhaltensregeln

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion und Aerosole. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich:

Wichtigste Maßnahmen

-       Krankheitszeichen (z. B. Fieber, trockener Husten, Atemproblemen, Verlust Ge-schmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen Gliederschmerzen) stehen der Teilnahme an der Veranstaltung entgegen,

-       Mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen ist stets einzuhalten,

-       Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute berühren, d. h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen,

-       Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln,

-       Gründliche Händehygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen, nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, nach Kontakt mit Treppengeländern, Türgriffen, Haltegriffen etc.; vor und nach dem Essen, vor dem Aufsetzen und nach dem Abnehmen einer Schutzmaske, nach der Toilettennutzung) durch

o   Händewaschen mit Seife für 20 – 30 Sekunden oder

o   Händedesinfektion

-       Öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.

-       Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

-       Sofern der Mindestabstand im Ergebnis nicht gewährleistet werden kann, ist ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (MNS) zu tragen.

 

Spezielle Hygienemaßnahmen

-       Die Teilnehmeranzahl ist auf maximal 100 Personen begrenzt.

-       3-G: Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Vorlage eines Genesenen-/ Geimpften-/ Getesteten-Nachweises möglich. Der amtliche Nachweis ist unaufgefordert am Eingang bei den eingeteilten Ordnern vorzuzeigen.

-       Vereinzelung:

o   Schon beim Zutritt ist darauf zu achten, dass der Mindestabstand eingehalten wird;

o   der Mindestabstand ist während der Veranstaltung dadurch gewährleistet, dass die Teilnehmer an fest zugewiesenen Plätzen (Bierbänke) verbleiben. Die Nutzung einer Bank ist jeweils nur einer Person bzw. mehreren Personen eines Haushalts gestattet.

-       Der Aufenthalt im Toilettenraum ist jeweils nur einer Person gestattet.

-       Mit Betreten des Veranstaltungsgeländes ist der MNS zu benutzen. Am zugewiesenen Platz kann der MNS abgenommen werden. Beim Verlassen desselben ist der MNS immer zu tragen.

-       Die Lüftung der Räumlichkeit ist durch die ständig geöffneten Fensterverschläge sichergestellt

-       Desinfektionsmittelspender sind vorhanden und bei Bedarf zu nutzen.

 

-       Essen und Getränke werden aus hygienischen Gründen nicht angeboten. Wird hier Bedarf gesehen, ist Essen und Trinken durch die Teilnehmer selbst mitzubringen und wieder mitzunehmen.